Italien

Lazio Rom verliert zum dritten Mal in Folge

12. Juli 2020, 06:57 Uhr
Kein Durchkommen für Lazio: Luis Alberto verliert mit seinem Team gegen Sassuolo
© KEYSTONE/AP/Alfredo Falcone -
Dank zwei Handspenaltys kommt Juventus Turin im Heimspiel gegen Atalanta Bergamo zu einem glückhaften 2:2.

Juventus machte so in der 32. Runde der Serie A einen kleinen, aber wichtigen Schritt in Richtung neunten Meistertitel in Folge. Cristiano Ronaldo glich für Juventus zweimal aus; das 2:2 fiel in der 90. Minute. Damit riss die Siegesserie von Atalanta, das in Turin deutlich überlegen war, nach neun Siegen.

Nach einem umstrittenen ersten Handspenalty kurz nach der Pause war zumindest das zweite Vergehen unbestritten. Atalantas Stürmer Luis Muriel berührte den Ball in der letzten Minute mit dem ausgestreckten Arm.

Vier Tage nach der Niederlage gegen Milan vermied Juventus in extremis einen Fehltritt, der die Meisterschaft womöglich nochmals spannend gemacht hätte. So aber bleibt Atalanta neun Punkte zurück, und den Vorsprung auf den ersten Verfolger Lazio Rom konnte Juventus sogar auf acht Zähler ausbauen.

Denn Lazio verlor beim 1:2 gegen Sassuolo zum dritten mal in Folge und im sechsten Spiel seit dem Wiederbeginn zum vierten Mal. Das Siegestor für Sassuolo fiel in der Nachspiel.

Telegramme:

Lazio Rom - Sassuolo 1:2 (1:0). - Tore: 33. Luis Alberto 1:0. 52. Raspadori 1:1. 91. Caputo 1:2.

Brescia - AS Roma 0:3 (0:0). - Tore: 48. Fazio 0:1. 62. Kalinic 0:2. 74. Zaniolo 0:3.

Juventus Turin - Atalanta Bergamo 2:2 (0:1). - Tore: 16. Zapata 0:1. 55. Cristiano Ronaldo (Handspenalty) 1:1. 81. Malinowski 1:2. 90. Cristiano Ronaldo (Handspenalty) 2:2. - Bemerkung: Atalanta Bergamo mit Freuler (bis 75.).

Resultate:

1. Juventus Turin 32/76 (67:32). 2. Lazio Rom 32/68 (68:35). 3. Atalanta Bergamo 32/67 (87:41). 4. Inter Mailand 31/65 (65:33). 5. AS Roma 32/54 (59:43). 6. Napoli 31/51 (50:41). 7. AC Milan 31/49 (43:39). 8. Sassuolo 32/46 (59:54). 9. Hellas Verona 31/43 (39:38). 10. Bologna 31/41 (44:49). 11. Cagliari 31/40 (48:46). 12. Parma 31/39 (42:42). 13. Fiorentina 31/35 (37:43). 14. Udinese 31/35 (30:43). 15. Torino 31/34 (37:57). 16. Sampdoria Genua 31/32 (36:53). 17. Lecce 31/28 (40:71). 18. Genoa 31/27 (38:60). 19. Brescia 32/21 (28:64). 20. SPAL Ferrara 31/19 (23:56).

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Juli 2020 00:00
aktualisiert: 12. Juli 2020 06:57