Leipzig erstmals im Cup-Viertelfinal

6. Februar 2019, 20:51 Uhr
Cunha schoss Leipzig zum Sieg
Cunha schoss Leipzig zum Sieg
© KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER
Leipzig qualifiziert sich im siebten Anlauf erstmals für die Viertelfinals im deutschen Cup. Auch Augsburg steht unter den letzten acht.

Leipzig setzte sich ohne den Schweizer Goalie Yvon Mvogo daheim gegen Wolfsburg mit 1:0 durch. Das einzige Tor im nur halbvollen Stadion gelang dem ehemaligen Sittener Cunha schon in der 9. Minute.

Eine der besten Ausgleichschancen der Wolfsburger erspielte sich Renato Steffen. Der Aargauer scheiterte in der 15. Minute nach einem schönen Vorstoss über die rechte Seite am ungarischen Goalie Peter Gulasci. Admir Mehmedi, der zweite Schweizer bei Wolfsburg, fehlte weiterhin verletzt.

Nachdem an Dienstag beide Duelle zwischen Erst- und Zweitligisten an den Unterklassigen gegangen waren, setzte sich am Mittwoch bei Augsburg gegen Holstein Kiel der Favorit durch. Die Augsburger mit Gregor Kobel im Tor gewannen dank einem Treffer in der 85. Minute 1:0.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 6. Februar 2019 20:46
aktualisiert: 6. Februar 2019 20:51