Anzeige
Super League

Luzern mit Punkt in Basel schlecht belohnt

3. Oktober 2021, 18:52 Uhr
Der FC Luzern schnuppert in Basel am ersten Saisonsieg. Weil Heinz Lindner im Basler Tor glänzt, werden die Zentralschweizer für ihre Bemühungen mit einem 1:1 schliesslich schlecht belohnt.
Holger Badstuber (rechts) und die Luzerner machen Basels Sebastiano Esposito das Leben schwer
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Jordy Wehrmann sicherte den Gästen mit einem Weitschuss in der 78. Minute immerhin einen Punkt. Als die Luzerner zehn Minuten zuvor immer vehementer auf den Führungstreffer gedrängt hatten, hatte Valentin Stocker entgegen dem Spielverlauf das 1:0 für das Heimteam markiert. Eine Handvoll Glanzparaden von Heinz Lindner und eine Portion Glück waren bis zu diesem Zeitpunkt nötig, damit der FCB nicht in Rückstand lag.

Zweimal war Lindner Ende der ersten Halbzeit mit blitzschnellen Reflexen gegen Filip Ugrinic und Marco Burch zur Stelle, später lenkte er einen guten Schuss von Varol Tasar am Tor vorbei. Als der Basler Keeper nach einer Stunde bei einem Abschluss von Jordy Wehrmann aus 17 Metern für einmal machtlos war, prallte der Ball an die Lattenoberkante.

Noch ein paar Meter grösser war die Distanz zum Tor, als Wehrmann nach 78 Minuten doch erfolgreich war. Der Niederländer traf nach einem Ballverlust von Michael Lang mit einem präzisen Schuss aus rund 20 Metern und sicherte den Gästen damit für die starke Leistung immerhin einen Punkt.

Sieglos sind die personell gebeutelten Luzerner damit in der Super League weiterhin, Sportchef Remo Mayer dürfte sich aber bestärkt darin fühlen, Trainer Fabio Celestini nach einer Aussprache unter der Woche das Vertrauen ausgesprochen zu haben. Basels brasilianischer Neo-Nationalspieler Arthur Cabral fiel für einmal nur zu Beginn mit einem Fallrückzieher aus grosser Distanz auf - auch dieser Umstand war ein Verdienst der starken Luzerner Hintermannschaft.

Basel - Luzern 1:1 (0:0)

20'883 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 68. Stocker (Esposito) 1:0. 78. Wehrmann 1:1.

Basel: Lindner; Lopez (46. Lang), Cömert, Pelmard, Tavares; Burger (69. Kasami), Frei; Zhegrova (69. Fernandes), Esposito (79. Males), Stocker (83. Millar); Cabral.

Luzern: Vasic; Schulz, Badstuber, Burch, Sidler; Wehrmann, Gentner, Ugrinic; Campo (91. Alounga); Sorgic, Cumic (57. Tasar).

Bemerkungen: Basel ohne Xhaka, Cardoso, Padula und Petretta (alle verletzt). Luzern ohne Müller, Frydek, Schürpf, Ndenge, Ndiaye, Alabi und Farkas (alle verletzt). 62. Lattenschuss Wehrmann. Verwarnungen: 34. Sorgic (Foul). 64. Frei (Foul). 66. Schulz (Foul). 90. Cömert (Foul).

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Oktober 2021 18:38
aktualisiert: 3. Oktober 2021 18:52