Premier League

Manchester City büsst an Terrain ein

6. Oktober 2019, 20:33 Uhr
Enttäuschte Gesichter: Manchester City verliert den Anschluss an Leader Liverpool.
Enttäuschte Gesichter: Manchester City verliert den Anschluss an Leader Liverpool.
© KEYSTONE/EPA/PETER POWELL
Manchester City büsste im vermeintlichen Titel-Zweikampf mit Liverpool weitere Punkte ein. Beim 0:2 gegen Wolverhampton kassierte das Team von Pep Guardiola die erste Heimniederlage seit zehn Monaten.

Adama Traoré stellte zehn Minuten vor Schluss nach einem Konter den Spielverlauf auf den Kopf, als er nach toller Vorarbeit von Teamkollege Raul Jimenez die Gäste in Front schoss. Der Meister riskierte nach dem 0:1 vor heimischem Publikum alles, und eröffnete dem schnellen Wolverhampton-Duo in der Nachspielzeit sogar noch das 2:0.

Die Citizens liegen nach der zweiten Saisonniederlage nun bereits acht Punkte hinter dem noch makellosen Liverpool zurück. Nur einen Punkt vor dem drittklassierten Arsenal, das mit Granit Xhaka als Captain gegen Bournemouth einen 1:0-Minisieg feierte. Innenverteidiger David Luiz sorgte nach einem Corner per Kopf bereits nach neun Minuten für den entscheidenden Treffer. Es war der erste Treffer der Brasilianers im Trikot der Gunners, nachdem er auf diese Saison hin von Chelsea zum Stadtrivalen gewechselt war.

Der englische Youngster Tammy Abraham trifft für Luiz' Ex-Klub derzeit nach Belieben. Beim 3:1-Auswärtssieg von Chelsea in Southampton erzielte der 22-Jährige das achte Tor im achten Meisterschaftsspiel für die Blues. Abraham lupfte den Ball nach 17 Minuten an der Strafraumgrenze über den herausstürmenden Southampton Goalie Angus Gunn, der Klärungsversuch eines zurückgeeilten Verteidigers glückte erst hinter der Torlinie.

Abrahams letzte Leistungen blieben auch dem englischen Nationalcoach Gareth Southgate nicht verborgen. Er nominierte den Angreifer für die im Oktober anstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Bulgarien und Tschechien ins englische Kader.

Eng werden dürfte es für derweil für Ole Gunnar Solskjaer als Trainer von Manchester United. Die "Red Devils" kassierten gegen das im zweitletzten Rang klassierte Newcastle United mit dem Schweizer Innenverteidiger Fabian Schär mit 0:1 die dritte Saisonniederlage, und sind nach acht Runden so schwach gestartet wie seit 30 Jahren nicht mehr. Der 19-jährige Mittelfeldspieler Matthew Longstaff entschied bei seinem Premier-League-Debüt für Newcastle nach 72 Minuten die Partie mit einem Weitschuss aus rund 20 Metern.

 

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Oktober 2019 20:30
aktualisiert: 6. Oktober 2019 20:33