Anzeige
Deutschland

Mönchengladbach bricht den Bann – wieder kein Sieg für Frankfurt

12. September 2021, 21:39 Uhr
Borussia Mönchengladbach gelangt in der vierten Runde der Bundesliga zum ersten Sieg. Denis Zakaria steuert einen Treffer zum 3:1-Erfolg gegen Bielefeld bei. Bei Eintracht Frankfurt harzt es weiter.
Stuttgarts Goalie Florian Müller ist in Frankfurt reichlich beschäftigt.
© KEYSTONE/EPA/RONALD WITTEK

Die Gladbacher bekundeten zunächst auch mit Bielefeld Mühe. Erst ein Doppelschlag zwischen der 69. und der 72. Minute durch Captain Lars Stindl und Denis Zakaria brach den Bann.

Mit seinem Tor zum 3:1 setzte Zakaria seinen Aufwärtstrend nach den starken Auftritten im Schweizer Nationalteam fort. Der 24-Jährige initiierte den erfolgreichen Angriff aus der eigenen Hälfte heraus selbst und verwertete dann das Zuspiel von Patrick Hermann. Stindl seinerseits hatte in der ersten Halbzeit bereits das 1:0 erzielt, das nur gut zehn Minuten Bestand hatte.

Mit Yann Sommer, Nico Elvedi, Zakaria und dem nach zweimonatiger Verletzungspause eingewechselten Breel Embolo mischten alle Schweizer in den Reihen der Gladbacher mit.

Frankfurt kassiert späten Ausgleich

Djibril Sow wartet mit Eintracht Frankfurt weiter auf den ersten Saisonsieg in der Meisterschaft. Der Europa-League-Teilnehmer musste zuhause gegen Stuttgart in Überzahl den späten Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Damit weist die Eintracht nun drei Punkte auf, Stuttgart steht einen Zähler besser da.

Filip Kostic, der vor zwei Wochen mit seinem Wechsel-Wunsch noch für Wirbel gesorgt hatte, brachte Frankfurt in der 79. Minute auf Pass von Sow in Führung. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit gelang Omar Marmoush der Ausgleich, obwohl die Stuttgarter nach einer Roten Karte gegen Waldemar Anton in der Schlussphase zu zehnt agierten. In der Nachspielzeit traf Frankfurts Rafael Borré die Latte.

Wie Mönchengladbach kam auch Hertha Berlin zum ersten Sieg. Nach lauter Niederlagen leitete Suat Serdar das 3:1 beim Aufsteiger Bochum vor der Pause mit einer Doublette innert sechs Minuten ein.

Telegramm und Rangliste

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 1:1 (0:0). - 25'000 Zuschauer. - Tore: 79. Kostic 1:0. 88. Marmoush 1:1. - Bemerkungen: Frankfurt mit Sow. 82. Rote Karte gegen Anton (Stuttgart/Notbremse).

Bochum - Hertha Berlin 1:3 (0:2). - 14'000 Zuschauer. - Tore: 37. Serdar 0:1. 43. Serdar 0:2. 59. Zoller 1:2. 78. Maolida 1:3. - Bemerkungen: Bochum mit Decarli (ab 82.).

Borussia Mönchengladbach - Arminia Bielefeld 3:1 (1:1). - 24'500 Zuschauer. - Tore: 35. Stindl 1:0. 45. Okugawa 1:1. 69. Stindl 2:1. 72. Zakaria 3:1. - Bemerkungen: Gladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo (ab 77.), Bielefeld mit Brunner, ohne Edimilson Fernandes (krank).

Rangliste: 1. Wolfsburg 4/12 (6:1). 2. Bayern München 4/10 (13:4). 3. Borussia Dortmund 4/9 (13:9). 4. Mainz 05 4/9 (6:2). 5. SC Freiburg 4/8 (6:4). 6. Bayer Leverkusen 4/7 (12:6). 7. 1. FC Köln 4/7 (8:6). 8. Union Berlin 4/6 (5:4). 9. Hoffenheim 4/4 (8:7). 10. VfB Stuttgart 4/4 (8:9). 11. Borussia Mönchengladbach 4/4 (5:8). 12. RB Leipzig 4/3 (5:6). 13. Bochum 4/3 (4:6). 14. Arminia Bielefeld 4/3 (3:5). 15. Eintracht Frankfurt 4/3 (4:7). 16. Hertha Berlin 4/3 (5:11). 17. Augsburg 4/2 (1:8). 18. Greuther Fürth 4/1 (2:11).

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. September 2021 21:28
aktualisiert: 12. September 2021 21:39