Muntwiler geht von Vaduz zu Wil

Fabienne Engbers, 23. Mai 2019, 16:53 Uhr
Philipp Muntwiler (rechts), hier im Duell mit Albert Bunjaku, kehrt zum FC Wil zurück.
Philipp Muntwiler (rechts), hier im Duell mit Albert Bunjaku, kehrt zum FC Wil zurück.
© Tagblatt/Ralph Ribi
Der aktuelle Captain des FC Vaduz kehrt zu seinem Stammverein, dem FC Wil zurück. Dort kann er sich nebst seiner Fusballkarriere auch auf eine berufliche Karriere konzentrieren.

Nach Ablauf der Saison in wenigen Wochen kehrt Philipp Muntwiler dem FC Vaduz vorzeitig den Rücken. Der 32-jährige Mittelfeldspieler ist zurzeit Captain bei den Liechtensteinern und kehrt mit dem Wechsel zu Wil zu seinem «Heimverein» zurück. Dort unterschreibt er einen Zweijahresvertrag.

Bereits in Jugendjahren hat Muntwiler in Wil gespielt. Die Rückkehr in den Kanton St.Gallen erklärt der 32-Jährige damit, dass er dort beruflich tätig werden kann, statt sich nur auf seine Fussballkarriere zu konzentrieren.

Über die Ablösemodalitäten wurde gemäss Mitteilung des FC Vaduz Stillschweigen vereinbart. Muntwiler spielte seit 2013 bei Vaduz, der FC Vaduz schreibt, man bedauert es, einen langjährigen und verdienten Spieler ziehen lassen zu müssen. «Die Verantwortlichen sind seinem Wunsch, vor Karriereende zu seinen Wurzeln zurückzukehren, jedoch nachgekommen und möchten ihm keine Steine in den Weg legen», schreibt der FC Vaduz in einer Mitteilung.

Fabienne Engbers
Quelle: red.
veröffentlicht: 23. Mai 2019 15:52
aktualisiert: 23. Mai 2019 16:53