Super League

Nach der Pause dominierte Lausanne vollständig

18. Dezember 2020, 05:38 Uhr
Cameron Puertas (rechts), Lausannes Torschütze des 1:0, gegen den Vaduzer Stürmer Manuel Sutter
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Dank Toren von Cameron Puertas und Goalgetter Aldin Turkes nach der Pause gewinnt Lausanne-Sport das Duell der Aufsteiger in der Super League in Vaduz 2:0.

Für die letztplatzierten Vaduzer, die auch im Duell in Lausanne (0:3) kein Tor erzielt haben, tut sich eine gefährliche Kluft auf. Der bisherige Achte Lausanne hat sich verbessert, sodass die Liechtensteiner jetzt bereits sieben Punkte hinter dem von Luzern gehaltenen 8. Platz liegen.

Lausannes 1:0 kam auf eine tolle Leistung von Cameron Puertas zustande. Der Mittelfeld-Puncher spielte sich mit Evann Guessand durch, schüttelte verschiedene Gegner ab und bezwang Goalie Benjamin Büchel mit einem platzierten Schlenzer. Der Foulpenalty, den Aldin Turkes zu seinem sechsten Saisontor verwertete, bedeutete längst die Entscheidung.

Beide Mannschaften hatten davor nur je eine ihrer letzten acht Partien gewonnen. Diese Leistungen widerspiegelten sich lange Zeit im Rheinpark. Die Vaduzer wie die Lausanner hatten grösste Mühe, in den gegnerischen Strafraum vorzudringen. Bei den einzigen gefährlichen Aktionen der ersten Halbzeit verzog Lausannes Stürmer Evann Guessand einen Schuss knapp und sah Vaduz' Defensivspieler Linus Obexer seinen Versuch aus spitzem Winkel von Goalie Mory Diaw glänzend pariert.

In der zweiten Hälfte dominierte die Mannschaft von Trainer Giorgio Contini in jeder Beziehung - nicht nur nach den erzielten Toren.

Telegramm und Rangliste

Vaduz - Lausanne-Sport 0:2 (0:0)

SR Horisberger. - Tore: 49. Puertas (Guessand) 0:1. 64. Turkes (Foulpenalty) 0:2.

Vaduz: Büchel; Rahimi (71. Di Giusto), Schmid, Simani; Dorn (64. Santin), Wieser (46. Gasser), Gajic, Obexer; Lüchinger; Djokic (64. Cicek), Sutter (81. Gomes).

Lausanne-Sport: Diaw; Boranijasevic, Jenz, Loosli, Flo; Kukuruzovic (76. Thomas); Puertas, Geissmann (46. Elton Monteiro); Brazão (68. Barès), Turkes (76. Schmidt), Guessand (91. Lukembila).

Bemerkungen: Vaduz ohne Prokopic (gesperrt) und Coulibaly (verletzt). Lausanne-Sport ohne Zekhnini (gesperrt), Nanizayamo und Falk (beide verletzt). Super-League-Debüt des 19-jährigen Mittelfeldspielers Yago Gomes. Verwarnungen: 25. Wieser (Foul), 36. Jenz (Foul), 67. Puertas (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 11/24 (16:7). 2. St. Gallen 11/19 (11:9). 3. Basel 12/19 (18:15). 4. Zürich 12/18 (19:15). 5. Lugano 10/17 (11:8). 6. Lausanne-Sport 12/15 (16:16). 7. Servette 12/15 (11:13). 8. Luzern 12/13 (18:19). 9. Sion 11/8 (11:18). 10. Vaduz 11/6 (9:20).

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Dezember 2020 22:40
aktualisiert: 18. Dezember 2020 05:38