Anzeige
Fussball

Neue Corona-Regel: Rote Karte für absichtliches Husten

4. August 2020, 19:12 Uhr
Das Regelgremium des International Football Association Boards (IFAB) hat eine neue Regel beschlossen: Schiedsrichter dürfen künftig absichtliches Husten oder Niesen mit einer Roten Karte bestrafen.
Absichtliches Husten und Niesen gilt neu als Regelverstoss. (Archivbild)
© Keystone

Nicht nur unfaire Fouls, auch Husten und Niesen können im Fussball künftig zu einem Platzverweis führen. Allerdings nur, wenn es aus Sicht des Schiedsrichters absichtlich oder bei zu geringem Abstand zu anderen Personen passiert.

Diese neue Richtlinie hat das International Football Association Board zum Schutz vor dem Coronavirus ins Regelwerk aufgenommen. Ob jeweils eine Rote Karte ausgesprochen wird, solle aber im Ermessen des Schiedsrichters liegen.

Das Hust- und Niesverbot ist nicht die erste coronabedingte Regelanpassung des IFAB. Zu Beginn der Pandemie wurde veranlasst, dass die Mannschaften in der Lage sein sollen, in jedem Spiel bis zu fünf Auswechslungen durchzuführen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 4. August 2020 19:12
aktualisiert: 4. August 2020 19:12