Frankreich

Neymar schiesst PSG zum Cupsieg

25. Juli 2020, 07:00 Uhr
Kylian Mbappé (links) und Torschütze Neymar freuen sich nach dem einzigen Tor im französischen Cupfinal
© KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT
Paris Saint-Germain ist zum 13. Mal insgesamt und zum fünften Mal in den letzten sechs Jahren französischer Cupsieger.

Der Favorit besiegte im Final im Stade de France Saint-Etienne, den Viertletzten der im März abgebrochenen Meisterschaft, 1:0.

Superstar Neymar erzielte das Tor in der 15. Minute mit einem Abstauber. Für Saint-Etienne wurde die Aufgabe in Saint-Denis noch schwieriger, als Verteidiger Loïc Perrin in der 31. Minute wegen eines üblen Fouls mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Dennoch gewährte Saint-Etienne dem übermächtig scheinenden Gegner in der Folge nur wenige reelle Torchancen. Das Duell in der Meisterschaft hatte PSG im Dezember in Saint-Etienne 4:0 gewonnen.

Der Cupfinal war das erste Wettbewerbsspiel im französischen Profifussball seit dem 8. März. Damals wurde die Meisterschaft infolge der Coronavirus-Pandemie nach 28 von 38 Runden abgebrochen. Paris Saint-Germain, das mit 15 Verlustpunkten Vorsprung in Führung lag, wurde zum Meister erklärt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Juli 2020 23:20
aktualisiert: 25. Juli 2020 07:00