Ligue 1

Paulo Sousa nicht mehr Trainer in Bordeaux

3. Juli 2020, 05:30 Uhr
Der Ex-FCB-Meistertrainer Paulo Sousa sagt in Bordeaux «Adieu!»
© KEYSTONE/EPA ANSA/MAURIZIO DEGL' INNOCENTI
Der frühere Basler Meistertrainer Paulo Sousa verlässt den Ligue-1-Klub Girondins Bordeaux nach etwas mehr als einem Jahr bereits wieder.

Der Zeitpunkt des Abschieds des 49-jährigen Portugiesen ist ungewöhnlich. Die Mannschaft aus dem Südwesten Frankreichs bereitet sich schon seit zehn Tagen auf die neue Saison vor, nachdem die alte im März aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen worden ist.

Sousa, der den FC Basel in der Saison 2014/15 zum Schweizer Meistertitel geführt hatte, war seit März 2019 bei Bordeaux. Der Erfolg stellte sich beim zuletzt ins Mittelmass abgesackten sechsfachen französischen Meister auch unter Sousa nicht ein. 2019 klassierte sich Bordeaux auf Platz 14, in der letzten Saison war man zum Zeitpunkt des Abbruchs Zwölfter. Von 42 Spielen gewann Sousa mit den Girondins nur 13.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Juli 2020 23:45
aktualisiert: 3. Juli 2020 05:30