Polizeirazzia beim FC Wil

Raphael Rohner, 29. Juni 2016, 17:36 Uhr
Der FC Wil wird von der Liga beobachtet.
Der FC Wil wird von der Liga beobachtet.
© Screenshot Youtube
Weil der Cheftrainer und sein Assistent des FC Wil keine gültigen Papiere hatten, wurden sie von der Polizei abgeführt. Jetzt sind sie in der Türkei.

"Letzten Freitag sind zwei Polizeibeamte im Auftrag des Migrationsamtes in Wil vorstellig geworden und haben die Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen verschiedener Funktionäre des FC Wil geprüft", sagt Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St.Gallen gegenüber "blick.ch". Zwei Funktionäre seien zur Befragung auf den Polizeiposten mitgenommen worden. Krüsi: "Die Staatsanwaltschaft prüft strafrechtliche, das Migrationsamt ausländerrechtliche Massnahmen."

Weder der Cheftrainer Ugur Tütüneker noch sein Assistent Necati Uzun konnten der Polizei die nötigen Arbeitsdokumente vorweisen. Jetzt sind sie in die Türkei zurückgereist um die nötigen Dokumente zu besorgen. So lange trainiert der FC Wil ohne sie.

Wie es vom FC Wil heisst, waren beide zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht bei der Arbeit, sondern als Zuschauer vor Ort.

(red)

 

Raphael Rohner
veröffentlicht: 29. Juni 2016 17:32
aktualisiert: 29. Juni 2016 17:36