FIFA

Präsident des afrikanischen Fussballverbands gesperrt

23. November 2020, 13:09 Uhr
Für fünf Jahre gesperrt: Afrikas Fussballverbandspräsident Ahmad Ahmad.
© KEYSTONE/AP/Hassan Ammar
Die Ethikkommission der FIFA sperrt Ahmad Ahmad, den Präsidenten des Afrikanischen Fussballverbands und Vize-Präsidenten der FIFA, für fünf Jahre.

Zudem wird er mit 200'000 Franken gebüsst. Dem 60-Jährigen aus Madagaskar, der seit März 2017 an der Spitze des Kontinentalverbands steht, werden mehrere Verstösse wie Amtsmissbrauch, Veruntreuung von Geldern oder Annahme und Verteilung von Geschenken vorgeworfen.

2019 war Ahmad zudem in Paris wegen des Verdachts auf Korruption verhört worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. November 2020 12:20
aktualisiert: 23. November 2020 13:09