Anzeige
Schweizer Cup

Rekordmeister als Gegner: FC Widnau trifft im Cup auf GC

8. Juli 2021, 20:08 Uhr
Das Los hat entschieden: Der FC Widnau trifft in der ersten Runde des Schweizer Cups Mitte August auf die Zürcher Grasshoppers. Für den Rheintaler Zweitligist ist der Rekordmeister aus Zürich ein starker Gegner, doch Widnau ist zufrieden mit der Auslosung. Denn die Partie gegen GC soll etwa 4000 Zuschauer ins Dorf holen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Am Mittwoch wurde dem FC Widnau für die erste Runde des Schweizer Cups der Gegner GC zugelost. Die Mannschaft hat in der Pause eines Freundschaftsspiels von ihrer Herausforderung erfahren. «Es ist ziemlich laut geworden. Erfreulich laut», sagt Trainer Andreas Lüchinger. Die Spieler scheinen angespornt zu sein.

Bereits Erfahrungen gegen Basel gesammelt

Wegen Corona musste die Qualifikation für den Cup in der 2. Liga abgebrochen werden. Dass der FC Widnau also überhaupt im Cup spielen wird, war ebenfalls ein Losentscheid. «Irgendwann kam eine E-Mail mit dem Ergebnis der Auslosung. Da haben wir realisiert, dass wir im Topf sind. Und jetzt geht es um etwas», sagt Kuno Jocham, Präsident des FC Widnau, voller Vorfreude.

Für Andreas Lüchinger ist ein Cupspiel gegen eine grosse Mannschaft nichts Neues. Vor drei Jahren stand er als Trainer des FC Montlingen im Cupspiel gegen Basel an der Seitenlinie. Zwar hat seine Mannschaft 0:3 verloren, doch von diesen Erfahrungen will er nun profitieren: «Wie man sich vorbereitet, wie man die Spieler etwas auf den Boden holt, damit sie nicht allzu nervös sind, das alles kann ich als Erfahrung mitnehmen.»

Contini: «Es muss mit sehr viel Demut gearbeitet werden»

Giorgio Contini, Trainer GC, will die Partie gegen den Zweitligisten nicht auf die leichte Schulter nehmen: «Wir möchten keine Überraschungen erleben. Es muss mit sehr viel Demut gearbeitet werden, es muss seriös vorbereitet werden. Und dafür werden wir alles tun.»

Welches Resultat auch immer am Schluss auf der Anzeigetafel stehen wird, der FC Widnau freut sich vor allem auf das Spektakel, gegen einen so grossen Gegner spielen zu können. Bis zu 4000 Fans werden Mitte August auf dem Sportplatz Aegeten erwartet, sofern Corona nicht dazwischenfunkt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. Juli 2021 20:03
aktualisiert: 8. Juli 2021 20:08