Bundesliga

Schalke-Trainer Manuel Baum entlassen - Huub Stevens übernimmt

18. Dezember 2020, 16:16 Uhr
In zehn Spielen unter Trainer Manuel Baum konnte Schalke 04 keinen einzigen Sieg einfahren
© KEYSTONE/EPA POOL/RONALD WITTEK / POOL
Schalke 04 zieht nach einem historisch schlechten Saisonstart erneut die Reissleine. Der Tabellenletzte der Bundesliga trennt sich nach nur zehn Spielen von Trainer Manuel Baum.

Mit dem zweiten Trainerwechsel in dieser Saison wollen die kriselnden Gelsenkirchener die lange herbeigesehnte Trendwende einleiten und den Absturz in die Zweitklassigkeit verhindern. Als Feuerwehrmann springt für die letzten beiden Spiele bis zum Jahresende die Schalker Trainerlegende Huub Stevens ein. Danach wollen die Königsblauen eine Nachfolgelösung präsentieren. «Die Entscheidungsfindung ist noch nicht abgeschlossen», sagte Sportchef Jochen Schneider.

Für den 67-jährigen Niederländer Stevens ist es bereits die vierte Amtszeit als Schalke-Trainer. Zuletzt hatte er Schalke zwischen März und Juli 2019 als Nachfolger von Domenico Tedesco vor dem Abstieg bewahrt. «Mein blau-weisses Herz schlägt noch immer. Wenn der Verein in der Bredouille ist, kann ich nicht ‹Nein› sagen», erklärte Stevens sein temporäres Engagement.

Seit 28 Liga-Spielen ohne Sieg

Baum war Ende September auf David Wagner gefolgt, der nach einem katastrophalen Meisterschaftsstart (1:11 Tore nach zwei Spielen) entlassen wurde. Aber auch Baum gelang nicht, die im letzten Frühjahr eingesetzte Negativspirale auf Schalke zu stoppen. In zehn Bundesliga-Spielen konnte der 41-Jährige keinen einzigen Sieg einfahren.

Saisonübergreifend wartet Schalke seit 28 Spielen auf einen Sieg. Länger blieb in der Bundesliga bislang einzig Tasmania Berlin vor mehr als 50 Jahren ohne Vollerfolg. Die Berliner rannten in der Saison 1965/66 31 Spiele lang einem Sieg hinterher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2020 16:20
aktualisiert: 18. Dezember 2020 16:16