Sport
Fussball

Schweizer Nati: Rückkehrer und Neulinge für EM-Quali

Nationalmannschaft

Zwei Neulinge, einige Rückkehrer – das ist das Nati-Aufgebot

14.03.2024, 12:33 Uhr
· Online seit 14.03.2024, 11:40 Uhr
Für den letzten Zusammenzug vor der in drei Monaten beginnenden EM setzt Nationaltrainer Murat Yakin auf bewährte Kräfte. Mit Vincent Sierro und Dereck Kutesa bietet er aber auch zwei Neue auf.

Quelle: Keystone-SDA

Anzeige

Der 28-jährige Sierro, der im Januar des letzten Jahres von YB zu Toulouse stiess, ist beim Ligue-1-Klub im zentralen Mittelfeld gesetzt und trägt sogar die Captainbinde. Der zwei Jahre jüngere Kutesa ist ein wichtiger Teil von Servette, das seit Wochen mit starken Leistungen auf sich aufmerksam macht. Mehrheitlich auf dem Flügel eingesetzt, erzielte er in dieser Saison bisher sechs Tore.

Mit Becir Omeragic und Kevin Mbabu kehren zwei Verteidiger nach längerer Abwesenheit zurück ins Nationalteam. Omeragic, der sich bei Montpellier schnell als Innenverteidiger etablierte, hatte seinen letzten Einsatz im A-Team im Juni 2021, spielte danach aber meist mit der U21. Mbabu stand zuletzt im Juni 2022 als Nationalspieler auf dem Feld. Seit der WM in Katar wurde er nicht mehr aufgeboten.

Zwei YB-Akteure fehlen wegen Verletzungen

Im Vergleich zum letzten Aufgebot fehlen Loris Benito und Filip Ugrinic, die mit Verletzungen laborieren. Benito wird die EM aufgrund eines Kreuzbandrisses verpassen, Ugrinic darf noch hoffen. Stürmer Andi Zeqiri wurde ebenfalls nicht berücksichtigt. Einen schweren Stand unter Yakin hat zudem Sevilla-Legionär Djibril Sow, der wie beim letzten Zusammenzug kein Aufgebot erhalten hat.

Das Team versammelt sich am Montag für ein fünftägiges Trainingslager in La Manga in Spanien. Danach bestreiten die Schweizer zwei Testspiele: Am Samstag, 23. März, in Kopenhagen gegen EM-Teilnehmer Dänemark (20.00 Uhr), und am Dienstag, 26. März, in Dublin gegen Irland (20.45 Uhr), das sich nicht für die Endrunde qualifiziert hat.

Das Kader

Tor: Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Yvon Mvogo (Lorient), Yann Sommer (Inter Mailand).

Verteidigung: Manuel Akanji (Manchester City), Eray Cömert (Nantes), Nico Elvedi (Mönchengladbach), Ulisses Garcia (Marseille), Kevin Mbabu (Augsburg), Becir Omeragic (Montpellier), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle United), Silvan Widmer (Mainz), Cédric Zesiger (Wolfsburg).

Mittelfeld und Sturm: Michel Aebischer (Bologna), Zeki Amdouni (Burnley), Uran Bislimi (Lugano), Remo Freuler (Bologna), Derek Kutesa (Servette), Dan Ndoye (Bologna), Noah Okafor (AC Milan), Xherdan Shaqiri (Chicago Fire), Vincent Sierro (Toulouse), Renato Steffen (Lugano), Ruben Vargas (Augsburg), Granit Xhaka (Leverkusen), Denis Zakaria (Monaco).

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda)

veröffentlicht: 14. März 2024 11:40
aktualisiert: 14. März 2024 12:33
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige