Anzeige
Nationalmannschaft

Schweizer Nationalspieler können sich vor EM impfen lassen

6. Mai 2021, 20:26 Uhr
Spieler und Staff der Schweizer Nationalmannschaft erhalten die Möglichkeit, sich bis zum Beginn der EM impfen zu lassen
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Wie die Schweizer Olympia-Teilnehmer an den Sommerspielen in Tokio können sich auch Spieler und Staff der Schweizer Nationalmannschaft seit Anfang Mai gegen das Coronavirus impfen lassen.

Die Impfung im Vorfeld der am 11. Juni in Rom beginnenden Europameisterschaft beruht auf Freiwilligkeit. Ob und wie die Möglichkeit wahrgenommen wird, ist sehr individuell, weil die Mehrheit der Spieler bei ausländischen Klubs engagiert ist. Zudem haben einige wie Xherdan Shaqiri oder Manuel Akanji bereits eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht.

Ziel ist es, dass diejenigen, die sich impfen lassen möchten, spätestens zu Beginn des EM-Trainingslagers in Bad Ragaz (ab dem 26. Mai) die erste Impfdosis erhalten. Die zweite Injektion würde erst nach der Rückkehr von der EM erfolgen. Das erste EM-Spiel bestreitet die Schweiz am 12. Juni in Baku gegen Wales.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Mai 2021 18:45
aktualisiert: 6. Mai 2021 20:26