Servette schlägt Winterthur dank Zwischenspurt

14. Mai 2018, 22:13 Uhr
Trainer Bojan Dimic feierte mit Servette einen Heimsieg
Trainer Bojan Dimic feierte mit Servette einen Heimsieg
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Servette erobert sich im Montagsspiel der 34. Runde der Challenge League den 2. Platz zurück. Die Genfer setzen sich daheim gegen Winterthur mit 4:2 durch.

Nach einem misslungenen Start in die Partie und einem frühen 0:2-Rückstand sorgten die Gastgeber innerhalb von knapp sechs Minuten für die Wende. Nedim Omeragic, Willie und Mychell Chagas trafen zwischen der 22. und 28. Minute. Für den Schlusspunkt sorgte der 19-jährige Doppeltorschütze Omeragic mit dem 4:2 nach einer guten Stunde. Für Winterthur trafen Carlos Silvio und Karim Gazzetta in den ersten zehn Minuten.

Servette - Winterthur 4:2 (3:2). - 1012 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 3. Silvio (Foulpenalty) 0:1. 10. Gazzetta 0:2. 22. Omeragic 1:2. 27. Willie 2:2. 28. Chagas 3:2. 65. Omeragic 4:2.

1. Neuchâtel Xamax FCS 34/79 (75:36). 2. Servette 34/59 (54:35). 3. Schaffhausen 34/58 (62:48). 4. Vaduz 34/56 (60:44). 5. Rapperswil-Jona 34/53 (50:44). 6. Aarau 34/41 (49:59). 7. Wil 34/39 (37:42). 8. Chiasso 34/33 (37:55). 9. Winterthur 34/29 (42:57). 10. Wohlen 34/18 (39:85).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Mai 2018 22:04
aktualisiert: 14. Mai 2018 22:13