Anzeige
Bundesliga

Sieg, aber kein Titel für Lara Dickenmann zum Abschied

6. Juni 2021, 16:35 Uhr
Lara Dickenmann absolvierte für die Schweiz 135 Länderspiele.
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Lara Dickenmann beendet ihre eindrucksvolle Karriere mit einem Kantersieg. Die 35-jährige Innerschweizerin gewinnt mit dem VfL Wolfsburg zum Abschluss der Bundesliga-Saison gegen Werder Bremen 8:0.

Für einen weiteren Titel reichte es für Dickenmann, die in der 51. Minute eingewechselt wurde, aber nicht. Da Leader Bayern München gegen Eintracht Frankfurt 4:0 siegte, mussten sich die Wolfsburgerinnen mit Rang 2 begnügen.

Mit Dickenmann beendet die erfolgreichste Schweizer Fussballerin ihre Karriere. Mit Olympique Lyon gewann die brillante Technikerin sechs französische Meisterschaften sowie zweimal die Champions League, wobei sie im Final 2011 gegen Turbine Potsdam das 2:0 erzielte. 2015 folgte der Wechsel zum VfL Wolfsburg, mit dem die Mittelfeldspielerin vier Mal das Double gewann.

Für die Schweiz bestritt Dickenmann 135 Länderspiele (53 Tore). Mit der SFV-Auswahl nahm sie 2015 an der WM und 2017 an der EM teil. Die 35-Jährige wird dem Fussball erhalten bleiben. Ab der kommenden Saison wird Dickenmann General Managerin des Frauen-Teams der Grasshoppers.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Juni 2021 16:30
aktualisiert: 6. Juni 2021 16:35