Sion - Luzern 1:2

Sion kassiert erste Heimniederlage trotz Führung

13. Dezember 2020, 06:51 Uhr
Varol Tasar schreit die Luzerner Erleichterung nach seinem Traumtor in den Sittener Himmel
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Im fünften Heimspiel dieser Saison kassiert der FC Sion mit 1:2 die erste Niederlage. Gegen den FC Luzern geben uninspirierte Walliser ein 1:0 aus der Hand.

Nachdem die beiden Teams die Partie in Sitten wegen schneebedecktem Terrain mit einer Verzögerung von 30 Minuten aufgenommen hatten, verpasste der Gast aus der Zentralschweiz auch den Einstieg in den zweiten Umgang. Sittens Verteidiger Jan Bamert nutzte die unerwartete Auszeit der Gäste in der 53. Minute per Kopf nach einem Corner zum zwischenzeitlichen 1:0. Dank zwei Toren in den letzten zwanzig Minuten blieb der Aussetzer der Zentralschweizer im Wallis aber unbestraft. Topskorer Dejan Sorgic (72.) mit seinem fünften Saisontor und ein Traumtor des eingewechselten Varol Tasar (84.) brachten den Gast zu den letztlich verdienten drei Punkten.

Die Zentralschweizer hatten die Partie im Tourbillon von Beginn an dominiert, fanden jedoch erst in der Schlussphase zur Effizienz. Die Nachlässigkeiten im Luzerner Angriff hatten sich nach drei Minuten erstmals angedeutet, als Yvan Alounga mit einem Flachschuss an Sions Timothy Fayulu scheiterte. Die beste Chance für den FCL der ersten 45 Minuten vergab Angreifer Sorgic nach einer halben Stunde, ein Abschluss des 31-Jährigen vom Penaltypunkt prallte vom Bein des Sittener Goalies zurück ins Feld.

Fayulu, den Sion-Coach Fabio Grosso etwas überraschend dem eigentlichen Stammgoalie Kevin Fickentscher vorzog, brachte die Gäste ein ums andere Mal mit Paraden zum Verzweifeln. Gegen Sorgics Abstauber und Tasars Weitschuss blieb aber auch der 21-jährige Kongolese chancenlos.

Telegramm und Rangliste:

Sion - Luzern 1:2 (0:0)

5 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 53. Bamert (Grgic) 1:0. 72. Sorgic (Schürpf) 1:1. 84. Tasar 1:2.

Sion: Fayulu; Theler (90. Karlen), Bamert, Ruiz (90. Iapichino), Abdellaoui; Serey Die (78. Ndoye); Grgic, Araz; Itaitinga (78. Wakatsuki), Uldrikis, Tosetti (63. Khasa).

Luzern: Müller; Sidler (83. Schwegler), Lucas, Knezevic, Frydek; Ugrinic, Schulz, Schaub (80. Tasar), Schürpf; Sorgic, Alounga (56. Ndiaye).

Bemerkungen: Sion ohne Clemenza, Hoarau, Luan, Doldur, Kabashi, Luan, Vlasenko und Andersson (alle verletzt). Luzern ohne Binous, Burch, Ndenge, Emini und Grether (alle verletzt). Verwarnungen: 23. Serey Die (Reklamieren). 26. Schulz (Foul). 68. Ndiaye (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 9/21 (13:5). 2. Basel 11/19 (18:13). 3. Lugano 8/16 (11:7). 4. St. Gallen 9/15 (10:9). 5. Zürich 10/14 (18:15). 6. Lausanne-Sport 10/12 (14:15). 7. Luzern 11/12 (18:19). 8. Servette 10/11 (8:11). 9. Sion 10/7 (10:17). 10. Vaduz 10/6 (9:18).

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 22:45
aktualisiert: 13. Dezember 2020 06:51