Europacup

Slavia Prag auf dem Champions-League-Weg von YB

1. September 2020, 13:36 Uhr
Die erste Hürde in der Champions-League-Qualifikation haben die Young Boys mit Klaksvik überstanden, die letzte wäre Slavia Prag, wie seit Dienstag feststeht.
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Young Boys kennen nun den Weg, der in die Gruppenphase der Champions League führt.

Der Sieg in der 3. Qualifikationsrunde gegen den dänischen Meister Midtjylland vorausgesetzt, spielen die Berner im Playoff Ende September gegen Slavia Prag um den Einzug ins Millionengeschäft.

Am Mittwoch, 16. September, steht auswärts in Herning das Qualifikationsspiel gegen Midtjylland an. Während jenes Duell in einem Match entschieden wird, finden die Playoffs in klassischer Form mit Hin- und Rückspielen (22./23. und 29./30. September) statt. YB würde gegen Slavia Prag zunächst auswärts antreten. Der tschechische Meister ist ideal in die neue Saison gestartet: Nach zwei Runden führt er die Tabelle mit zwei Siegen und 9:0 Toren an.

St.Gallen gegen AEK Athen

In der Europa League trifft der FC St.Gallen in der 3. und vorletzten Qualifikationsrunde am 24. September daheim auf AEK Athen. Auch der FC Basel und Servette kennen ihre möglichen Gegner in der 3. Qualifikationsrunde, die in nur einem Spiel entschieden wird. Basel trifft daheim auf die Zyprioten von Anorthosis Famagusta, falls er sich zuvor am 17. September auswärts gegen die Kroaten von Osijek durchsetzt. Auf Servette wartet auswärts entweder Hibernians Paola aus Malta oder Fehervar aus Ungarn, sofern die Genfer zuvor daheim Stade Reims schlagen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. September 2020 13:35
aktualisiert: 1. September 2020 13:36