Coronavirus

So geht es im Schweizer Amateurfussball weiter

23. April 2021, 15:54 Uhr
Kann die Saison doch noch zu einem Abschluss gebracht werden?
© Imago
Der Schweizer Fussballverband hat Entscheidungen zur Weiterführung der Saison im Amateurfussball getroffen. Ziel ist weiterhin, die Saison zu einem Abschluss zu bringen.

Noch dürfen Leute ab Jahrgang 2000 nur in Gruppen von maximal 15 Personen trainieren. Diese Regelung gilt bis mindestens Ende Mai. Dabei muss auf Körperkontakt verzichtet werden – oder eine Maske getragen werden.

Am Freitag hat sich jetzt der Zentralvorstand mit dem Schweizerischen Fussballverband getroffen und entschieden, dass die Meisterschaften im Amateurbereich ab Juni fortgesetzt werden sollen. Das hängt allerdings noch davon ab, ob der Bundesrat bis Ende Mai Lockerungen beschliesst.

Das Ziel bleibt, mindestens die Hälfte der regulären Saison zu spielen, damit die Meisterschaft gewertet werden kann und ein Meister, ein Cupsieger sowie Auf- und Absteiger bestimmt werden können. Die Saison dauert bis längstens am 4. Juli.

Gibt es vom Bundesrat keine Lockerungen bis zum 31. Mai, werden die Meisterschaften abgebrochen – und es gibt weder Meister, noch Auf- und Absteiger.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. April 2021 15:23
aktualisiert: 23. April 2021 15:54