Profikoch und Bodybuilder

So verbringt Vaduz-Spieler Lüchinger die Quarantäne

31. Oktober 2020, 09:31 Uhr
Werbung

Quelle: zVg

Der gesamte FC Vaduz ist wegen positiver Fälle in der ersten Mannschaft in Quarantäne. Doch den Spielern wird in der Zeit daheim nicht langweilig.

Nach mehreren positiven Coronatests musste sich der Liechtensteiner Superligist am Sonntag in eine zehntägige Quarantäne begeben. Das Spiel von heute Samstag gegen Lausanne ist verschoben. Auch der Rheintaler Mittelfeldspieler Gabriel Lüchinger (27) muss zehn Tage zu Hause bleiben – Langeweile kommt dabei nicht auf, wie er im Video beweist.

«Ich lese ein Buch und verbessere meine Kochkünste», sagt der Cousin des FCSG-Kickers Nicolas Lüchinger (26). So bereite er gerne ein Müesli oder – wenn es schwieriger sein soll – auch mal Spaghetti zu, witzelt der Fussballer des FC Vaduz. Über einen Gruppenchat bekommt er von den Trainern zudem Übungen für Homeworkouts zugeschickt.

«Wenn es für einen guten Zweck ist, bleibe ich gerne daheim», so Lüchinger.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. Oktober 2020 09:25
aktualisiert: 31. Oktober 2020 09:31