Anzeige
Copa America

Trotz Führung durch Messi kein Sieg für Argentinien

15. Juni 2021, 06:44 Uhr
In ihrer ersten Partie bei der Copa America ringt die argentinische Nationalmannschaft um Superstar Lionel Messi dem Team aus dem Nachbarland Chile nur ein 1:1-Unentschieden ab.
Lionel Messi brachte Argentinien nach 33 Minuten mit 1:0 in Führung, doch Chile glich in der zweiten Halbzeit zum 1:1-Endresultat aus
© KEYSTONE/AP/Ricardo Mazalan

Die Albiceleste ging am Montag mit einem direkt verwandelten Freistoss von Messi in der 33. Minute in Führung. Eduardo Vargas glich in der 57. Minute für Chile aus. Der argentinische Torhüter Emiliano Martinez hatte zuvor einen Penalty von Arturo Vidal noch pariert, doch dann traf Vargas per Kopf zum 1:1.

Vor Beginn des Spiels im Olympiastadion Nilton Santos in Rio de Janeiro ehrte der südamerikanische Fussballverband Conmebol die argentinische Fussballlegende Diego Maradona mit einer audiovisuellen Show zu den Höhepunkten seiner Karriere. Der Weltmeister von 1986 war vor knapp sieben Monaten nach einer Gehirnoperation im Alter von nur 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

In der zweiten Begegnung am Montag gewann Paraguay gegen Bolivien 3:1.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Juni 2021 06:25
aktualisiert: 15. Juni 2021 06:44