Challenge League

Vaduz schlägt Chiasso dank Startfurioso

1. Dezember 2019, 19:18 Uhr
Dem FC Vaduz (hier mit Mario Bühler in rot) läuft es daheim vortrefflich: 16 Goals in den letzten vier Heimspielen
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
In der Fussballmeisterschaft in der Challenge League kam Vaduz im einzigen Sonntagspiel gegen Chiasso zu einem 4:2-Erfolg. Nach 30 Minuten führten die Liechtensteiner bereits 4:0.

Das muntere Toreschiessen der Vaduzer im heimischen Rheinpark ging gegen Chiasso weiter. In den vorangegangenen Heimpartien gelangen Vaduz gegen Wil (4:2), Stade-Lausanne-Ouchy (3:2) und Aarau (5:2) zwölf Goals. Gegen Chiasso führte das Heimteam nach neun Minuten schon 2:0 und nach einer halben Stunde sogar schon 4:0.

Chiasso verkürzte nach der Pause zwar noch auf 2:4, blieb aber ohne Chance auf einen Punktgewinn und verpasste die Gelegenheit, den Anschluss zu Stade-Lausanne-Ouchy (8.) und Schaffhausen (9.) herzustellen. Den Tessinern fehlen vier Zähler zu den beiden vor ihnen klassierten Teams. In den vorangegangenen drei Runden hatte Chiasso mit Punktgewinnen gegen Leader Lausanne (3:2), Wil (4:1) und Lausanne-Ouchy (2:2) viel Terrain gutgemacht.

Resultat:

Vaduz - Chiasso 4:2 (4:0).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 16/36 (48:15). 2. Grasshoppers 16/30 (26:17). 3. Wil 16/24 (27:25). 4. Winterthur 16/24 (20:24). 5. Vaduz 16/23 (35:29). 6. Kriens 16/22 (22:25). 7. Aarau 16/20 (26:32). 8. Stade Lausanne-Ouchy 16/15 (19:30). 9. Schaffhausen 16/15 (15:29). 10. Chiasso 16/11 (20:32).

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Dezember 2019 19:05
aktualisiert: 1. Dezember 2019 19:18