Anzeige
Challenge League

Vaduz spielt in Unterzahl gross auf

28. August 2021, 06:57 Uhr
Absteiger Vaduz feiert seinen zweiten Sieg dieser Saison in kurioser Manier. In Aarau legen die Liechtensteiner den Grundstein zum 3:1-Sieg erst in Unterzahl.
Mario Frick darf seiner Mannschaft für die Vorstellung in Unterzahl applaudieren (Archiv)
© KEYSTONE/Ti-Press/ALESSANDRO CRINARI

Dem Team von Mario Frick diente eine harte Rote Karte gegen Denis Simani in der 52. Minute beim Stand von 1:1 offenbar als Inspiration. Nachdem der Abwehrspieler nach einem Rencontre mit Aaraus Shkelzen Gashi, das beidseits mit Gelb hätte bestraft werden können, den Platz verlassen musste, feuerten seine übriggebliebenen Teamkollegen in den folgenden Szenen ein Feuerwerk ab.

Eine Minute nach dem Platzverweis war Kristijan Dobras (54.) mittels abgefälschtem Schuss zum 2:1 erfolgreich, nur drei Minuten später stand erhöhte Milan Gajic gar auf 3:1. Der 34-jährige Routinier konnte im Aarauer Strafraum schalten wie er wollte und liess mit seinem Flachschuss Simon Enzler keine Chance.

Dank den drei Punkten schlossen die Liechtensteiner bis auf zwei Punkte zu den Aarauern auf, die ihrerseits aufgrund der Niederlage den Sprung an die Tabellenspitze verpassten.

Telegramm und Rangliste:

Aarau - Vaduz 1:3 (1:1). - 3207 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 3. Rahimi 0:1. 45. Gashi (Foulpenalty) 1:1. 54. Dobras 1:2. 57. Gajic 1:3. - Bemerkungen: 52. Rote Karte gegen Simani (Vaduz/Tätlichkeit).

1. Neuchâtel Xamax FCS 4/10 (11:4). 2. Aarau 5/9 (12:10). 3. Winterthur 4/8 (8:3). 4. Stade Lausanne-Ouchy 4/7 (7:7). 5. Vaduz 5/7 (8:7). 6. Thun 4/6 (7:6). 7. Wil 3/3 (6:6). 8. Schaffhausen 4/3 (3:5). 9. Kriens 3/1 (2:8). 10. Yverdon 4/1 (2:10).

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. August 2021 22:30
aktualisiert: 28. August 2021 06:57