Vier Minuten reichen Vaduz zum Sieg

28. Oktober 2018, 19:31 Uhr
Routinier Philipp Muntwiler steuert einen Treffer zur Wende von Vaduz bei
Routinier Philipp Muntwiler steuert einen Treffer zur Wende von Vaduz bei
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Nach einer Stunde liegt der FC Vaduz daheim gegen Chiasso 1:2 zurück. Vier Minuten später heisst es 4:2, und die Liechtensteiner bringen ihren vierten Saisonsieg ins Trockene.

Der nicht alltägliche Zwischenspurt mit einem Tor von Routinier Philipp Muntwiler und zwei Toren des eingewechselten Jodel Dossou wäre vielleicht nicht Tatsache geworden, wenn Chiasso vorher seine Chancen genutzt hätte. So traf der Chiassese Simone Belometti beim Stand von 2:1 die Unterkante der Latte. Nach dem 0:1 hielt Muntwiler - auch er also Doppeltorschütze - die Vaduzer mit dem Ausgleich im Rennen.

Die Bilanz des FC Vaduz ist mit vier Siegen und fünf Niederlagen bei drei Unentschieden nach wie vor negativ. Trotzdem liegen die Liechtensteiner nur sechs Punkte hinter der vier Mannschaften umfassenden Spitzengruppe.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. Oktober 2018 19:17
aktualisiert: 28. Oktober 2018 19:31