Anzeige
Super League

Wie die Young Boys stolpert auch der FC Basel

5. Dezember 2021, 20:05 Uhr
Nach der 16. Super-League-Runde ist der FC Zürich sowohl nach Verlustpunkten als auch nach gewonnenen Punkten Leader. Am Sonntag erreicht Basel gegen den Zweitletzten Lausanne-Sport nur ein 1:1.
Mickaël Facchinetti (Mitte) freut sich über das 2:0 im Heimspiel gegen Servette
© KEYSTONE/TI-PRESS/Samuel Golay

Dank dem 4:0-Heimsieg vom Samstag gegen Luzern dürfen sich die Zürcher als die grossen Gewinner der drittletzten Runde vor der Winterpause betrachten, zumal auch Meister YB beim 1:2 gegen Servette weitere Punkte einbüsste. Nach Verlustpunkten liegt Zürich jetzt einen Punkt vor Basel, fünf Punkte vor Lugano und sechs vor YB.

Der FCB war im Match gegen Lausanne-Sport überlegen, geriet aber zu Beginn der Nachspielzeit durch einen von Stjepan Kukuruzovic verwerteten Foulpenalty in Führung. Sekunden vor Schluss, in der 95. Minute, glich Pajtim Kasami aus.

Erholte Luganesi

Nach dem 5:2 im Letzigrund gewannen die Grasshoppers das zweite Duell der Saison mit St. Gallen noch deutlicher, mit 4:0. Kaly Sène zeichnete sich als dreifacher Torschütze aus in der Partie, die von einem frühen Platzverweis gegen den St. Galler Verteidiger Basil Stillhart geprägt war.

Der FC Lugano zeigte sich von der 1:3-Niederlage in Bern bestens erholt. Die Tessiner siegten zuhause gegen Sion dank zwei Toren in der ersten Halbzeit 2:0.

Rsultate und Rangliste

Samstag: Zürich - Luzern 4:0 (3:0). Young Boys - Servette 1:2 (1:0). - Sonntag: Basel - Lausanne-Sport 1:1 (0:0). Lugano - Sion 2:0 (2:0). St. Gallen - Grasshoppers 0:4 (0:2).

Rangliste: 1. Zürich 16/34 (37:24). 2. Basel 15/30 (33:14). 3. Lugano 16/29 (24:18). 4. Young Boys 15/25 (33:18). 5. Grasshoppers 16/21 (29:23). 6. Servette 16/21 (28:31). 7. Sion 16/18 (19:31). 8. St. Gallen 16/15 (20:35). 9. Lausanne-Sport 16/12 (17:32). 10. Luzern 16/10 (19:33).

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Dezember 2021 20:05
aktualisiert: 5. Dezember 2021 20:05