Swiss Football League

Wiederaufnahme der Meisterschaften unklar

30. April 2020, 18:08 Uhr
Die Swiss Football League nimmt sich Zeit zur Klärung wichtiger Fragen.
© Keystone/Gian Ehrenzeller
Nach dem der Bundesrat die Lockerungsschritte für den Sport verkündet hat, stellen sich für den Profifussball viele Fragen. Erst wenn diese geklärt sind, kann über die Wiederaufnahme der laufenden Meisterschaften entschieden werden.

Am Mittwoch stellte der Bundesrat seine Strategie vor, wie die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus im Sport schrittweise gelockert werden sollen. Im Profifussball können die Klubs ab dem 11. Mai 2020 das Mannschaftstraining wieder aufnehmen und es ist vorgesehen, den Spielbetrieb unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab dem 8. Juni wieder zuzulassen. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 27. Mai definitiv darüber entscheiden, abhängig von der Entwicklung der Pandemie.

Das Komitee der SFL habe diese Lockerungsschritte des Bundesrats für den Profifussball zur Kenntnis genommen und die Folgen daraus in einer Videokonferenz ausführlich diskutiert, heisst es in einer Medienmitteilung. Im Zusammenhang mit den Entscheiden des Bundesrats stellen sich existenzielle Fragen für den Schweizer Fussball, mit denen sich das Führungsgremium der SFL in den nächsten Tagen in engem Austausch mit den Klubs und den Behörden intensiv auseinandersetzen werde.

«Das Komitee bekräftigt die grundsätzliche Absicht, die Meisterschaften der Super League und der Challenge League der laufenden Saison 2019/20 ab dem 8. Juni wieder aufzunehmen.» Definitiv werde darüber aber erst entschieden, wenn Lösungen für die offenen Fragen der Finanzierung und in Bezug auf den Umgang mit den erforderlichen Schutzmassnahmen in den Klubs geklärt seien.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. April 2020 18:08
aktualisiert: 30. April 2020 18:08