Wil hält mit Leader Lausanne Schritt

2. September 2018, 20:19 Uhr
Trainer Konrad Fünfstück dirigiert Wil zum Sieg in Chiasso (Archivbild)
Trainer Konrad Fünfstück dirigiert Wil zum Sieg in Chiasso (Archivbild)
© KEYSTONE/EDDY RISCH
Der FC Wil hält mit dem Leader Lausanne-Sport Schritt. Die Ostschweizer siegten in der 6. Challenge-League-Runde in Chiasso mit 2:0.

Nias Hefti, der Bruder von St. Gallens Captain Silvan, und Topskorer Carlos Silvio sicherten den Sieg mit ihren Toren in der 60. und 71. Minute. Dabei kam Wil entgegen, dass Chiasso sich schon ab der 12. Minute mit einem Spieler weniger abmühen musste. Antoine Rey sah nach einem Foul an Carlos Silvio die Rote Karte.

Aufsteiger Kriens spielte im sechsten Saisonspiel zum vierten Mal Unentschieden. In Vaduz machten die Innerschweizern zweimal einen Rückstand wett. Zum 2:2-Schlussstand traf Nico Siegrist nach einer guten Stunde. Für den früheren Luzerner war es schon der vierte Saisontreffer. Die Liechtensteiner waren durch Milan Gajic und Igor Tadic jeweils in Führung gegangen.

Chiasso - Wil 0:2 (0:0). - 600 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 60. Hefti 0:1. 71. Carlos Silvio 0:2. - Bemerkungen: 12. Rote Karte gegen Rey (Chiasso).

Vaduz - Kriens 2:2 (1:0). - 1469 Zuschauer. - SR Wolfensberger. - Tore: 35. Gajic 1:0. 49. Seferagic 1:1. 58. Tadic 2:1. 61. Siegrist 2:2.

1. Lausanne-Sport 6/14 (11:4). 2. Wil 6/13 (9:4). 3. Rapperswil-Jona 6/12 (11:8). 4. Servette 6/9 (8:4). 5. Winterthur 6/8 (9:7). 6. Schaffhausen 6/8 (9:8). 7. Kriens 6/7 (8:9). 8. Vaduz 6/7 (9:11). 9. Chiasso 6/6 (6:15). 10. Aarau 6/0 (3:13).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. September 2018 18:51
aktualisiert: 2. September 2018 20:19