Super League

Zürcher für Passivität nach 86 Minuten bestraft

20. Dezember 2020, 18:25 Uhr
Laufduell zwischen Marco Schönbächler (links) vom FCZ und dem Servettien Anthony Sauthier
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Wie bei der 1:2-Niederlage in Genf verliert der FC Zürich gegen Servette auch die Revanche im Letzigrund in den letzten Minuten. Timothé Cognat schiesst Servettes 1:0 nach 86 Minuten.

Die Gefährlichkeit der Zürcher beschränkte sich die meiste Zeit auf die Aktionen von Aiyegun Tosin. Der junge Nigerianer erspielte sich denn auch die mit beste Torchance der Partie nebst dem Treffer. Kurz vor der Pause umspielte er Servettes Goalie Jérémy Frick. Er hätte sofort einschieben können, aber er vertändelte den Ball und traf diesen aus spitzem Winkel nicht mehr richtig.

Das nach wie vor Positive in der Zürcher Mannschaft unter Trainer Massimo Rizzo ist die Defensivleistung, zu der auch der von der Quarantäne zurückgekehrte Becir Omeragic in der Innenverteidigung beitragen konnte. Dennoch konnten sie die «Null» nicht halten.

Die Servettiens starteten weit mehr Angriffe als die Zürcher, aber gefährlich durchspielen konnten sie sich kaum je. So wäre denn ein 0:0 das logische Ergebnis dieses wenig ansehnlichen Spiels gewesen.

Servettes Trainer Alain Geiger wird froh darüber sein, dass die Winterpause naht, denn die Liste der bedeutenden Absenzen wird immer länger. In Zürich konnte Geiger weder auf den Schlüsselspieler Miroslav Stevanovic noch auf die ebenfalls verletzten Alex Schalk (Doppeltorschütze beim Sieg gegen YB), Kastriot Imeri oder Koro Koné zählen. Zudem gab Geiger dem überbelasteten Innenverteidiger Steve Rouiller eine Pause.

Telegramm

Zürich - Servette 0:1 (0:0)

SR Fähndrich. - Tor: 86. Cognat (Diallo) 0:1.

Zürich: Brecher; Wallner, Sobiech, Omeragic, Aliti; Domgjoni (46. Hekuran Kryeziu), Doumbia; Tosin, Marchesano (77. Rohner), Schönbächler (86. Gnonto); Ceesay (64. Kramer).

Servette: Frick; Sauthier, Vouilloz, Severin, Clichy; Ondoua; Cognat, Valls (93. Holcbecher); Diallo, Kyei (70. Mendy), Antunes (36. Fofana).

Bemerkungen: Zürich ohne Nathan (gesperrt), Kololli, Britto (beide verletzt) und Janjicic (krank). Servette ohne Cespedes (gesperrt), Stevanovic, Schalk, Imeri, Koné, Sasso, Ricky und Henchoz (alle verletzt). Antunes verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 18. Kyei (Foul), 31. Tosin (Foul), 36. Ondoua (Foul), 50. Ceesay (Foul), 73. Vouilloz (Foul), Sauthier (Foul).

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Dezember 2020 18:25
aktualisiert: 20. Dezember 2020 18:25