Anzeige
Zürich - Sion 0:0

Zürich seit über 300 Minuten ohne Tor

24. Dezember 2020, 07:18 Uhr
Trotz Dauerdruck in der letzten Viertelstunde muss sich der FC Zürich im Heimspiel gegen den Tabellen-Vorletzten Sion mit einem 0:0 begnügen.
Kampf bis zum Umfallen, aber keine Tore auf dem Letzigrund zwischen Zürich (Wallner) und Sion (Doldur)
© KEYSTONE/WALTER BIERI

Der Stadtclub geht damit mit einem nicht unwesentlichen Problem in die Winterpause: Er schiesst keine Tore mehr. In den letzten drei Partien ging der FCZ leer aus, das letzte Tor liegt über 300 Spielminuten zurück.

Gegen Sion hätte insbesondere Aiyegun Tosin der Misere ein Ende bereiten können. Doch der Stürmer scheiterte nach der Pause wiederholt am überragenden Sion-Keeper Timothy Fayulu, der auf dem Letzigrund erst sein siebtes Spiel in der Super League absolvierte.

Die Walliser, die das neunte Spiel in den letzten 32 Tagen bestritten, waren in der Schlussphase am Ende ihrer Kräfte. Doch zuvor hielt das Team von Fabio Grosso lange Zeit gut mit und hatte phasenweise sogar mehr Spielanteile. Der eingewechselte Itaitinga traf nach 72 Minuten mit einem Freistoss aus über 20 Metern nur den Pfosten.

Telegramm:

Zürich - Sion 0:0

SR Schärer.

Zürich: Brecher; Wallner, Omeragic, Nathan, Aliti; Hekuran Kryeziu, Doumbia (79. Domgjoni); Schönbächler (57. Gnonto), Reichmuth (57. Marchesano), Tosin; Ceesay.

Sion: Fayulu; Ndoye, Bamert, Abdellaoui (62. Serey Die); Zock; Theler, Araz, Grgic (62. Martic), Iapichino (12. Ruiz); Wakatsuki (81. Doldur), Karlen (62. Itaitinga).

Bemerkungen: Zürich ohne Sobiech, Kramer, Kololli und Britto (alle verletzt) sowie Janjicic (krank), Sion ohne Hoarau, Andersson, Clemenza, Kabashi und Luan (alle verletzt). 71. Pfostenschuss von Itaitinga. Verwarnungen: 28. Ruiz (Foul). 33. Nathan (Foul). 44. Karlen (Foul). 60. Abdellaoui (Foul). 79. Theler (Foul).

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Dezember 2020 22:40
aktualisiert: 24. Dezember 2020 07:18