Italien

Zwölf positive Fälle - Squadra Azzurra als Corona-Hotspot

6. April 2021, 12:45 Uhr
Der Umarmungen zu viel? Nach den März-Länderspielen gab es im italienischen Nationalteam sieben Corona-Fälle
© KEYSTONE/EPA/ELISABETTA BARACCHI
Das italienische Nationalteam entwickelt(e) sich zum Corona-Hotspot. Nach den drei Länderspielen in der WM-Qualifikation werden insgesamt sieben Spieler positiv getestet.

Am Montag gab Juventus Turin bekannt, dass Federico Bernardeschi positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Stürmer ist der siebte italienische Internationale, der beim zehntägigen Zusammenzug der letzten zwei Wochen mit den Spielen in der WM-Qualifikation gegen Nordirland, Bulgarien und Litauen infiziert wurde.

Zuvor waren über das Osterwochenende bereits die Fälle von Leonardo Bonucci (Juventus Turin), Marco Verratti (Paris Saint-Germain), Alessandro Florenzi (Paris Saint-Germain), Vincenzo Grifo (Freiburg), Alessio Cragno (Cagliari) und Salvatore Sirigu (Torino) bekannt geworden. Ausserdem wurden fünf Staff-Mitglieder der Italiener positiv getestet. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. April 2021 12:25
aktualisiert: 6. April 2021 12:45