Genfer Curler erst im Final gestoppt

23. Oktober 2017, 05:59 Uhr
Skip Peter De Cruz und sein Team erfreuen sich einer guten Form
© KEYSTONE/AP The Canadian Press/JONATHAN HAYWARD
Die Curler des CC Genf um Skip Peter De Cruz, die designierten Olympia-Teilnehmer, erreichen am World-Tour-Turnier im kanadischen Gatineau den 2. Platz.

Im starken Feld des mit 32'000 Dollar dotierten Turniers gewannen Valentin Tanner, Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz sechs von neun Partien, darunter zwei Spiele in der K.o.-Phase.

Im Final mussten sich die Genfer dem chinesischen Team um Skip Liu Rui 2:8 geschlagen geben. Nach vier von acht Ends stand es 2:2, ehe die Asiaten mit einem Dreierhaus und einem gestohlenen Dreier die Entscheidung erzwangen.

Ab dem 18. November werden die WM-Dritten aus Genf die Europameisterschaften in St. Gallen bestreiten.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Oktober 2017 00:04
aktualisiert: 23. Oktober 2017 05:59