Genfer Curler in Kanada erst im Final gestoppt

7. November 2016, 06:53 Uhr
Die Genfer Nummer 4 Benoît Schwarz nach der Steinabgabe
Die Genfer Nummer 4 Benoît Schwarz nach der Steinabgabe
© Keystone/AP/ALEXANDER F. YUAN
Knapp zwei Wochen vor dem Beginn der Curling-EM in Braehead/Glasgow zeigen sich die Genfer Curler um Skip Peter De Cruz in guter Form. Sie erreichen am World-Tour-Turnier in Cookstown den Final.

Im Tableau des Turniers in der kanadischen Provinz Ontario figurierten ein paar der zurzeit besten kanadischen Teams. Umso bemerkenswerter war der lange Zeit makellose Auftritt von Valentin Tanner, Skip Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz.

Die vier siegten in allen vier Gruppenspielen und qualifizierten sich auf dem direkten Weg für die Viertelfinals. Nach zwei weiteren Siegen unterlagen sie im Final mit 4:5 der Formation aus Toronto um den renommierten Skip John Epping. Glenn Muirhead, der Weltmeister von Basel 2012, schied in den Viertelfinals aus.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 6. November 2016 23:16
aktualisiert: 7. November 2016 06:53