Getafe trotz Real Madrid einen Punkt ab

26. April 2019, 06:41 Uhr
Real Madrids Isco (Mitte) biss sich an Getafes Spielern die Zähne aus
Real Madrids Isco (Mitte) biss sich an Getafes Spielern die Zähne aus
© KEYSTONE/AP/BERNAT ARMANGUE
Das überraschende Getafe beweist seine starke Form auch gegen Real Madrid und bleibt nach der 34. Runde auf Champions-League-Kurs. Getafe, die Mannschaft aus dem Madrider Vorort, holte gegen den grossen Nachbarn ein torloses Remis und verteidigte damit den 4. Platz in der Tabelle, unmittelbar hinter dem Champions-League-Rekordsieger.

Real Madrid enttäuschte wie oft in dieser Saison und musste den Rückstand auf das zweitplatzierte Atlético Madrid auf sechs Punkte anwachsen lassen. Leader Barcelona ist seit dieser Runde ohnehin ausser Reichweite. Getafe liefert sich derweil ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FC Sevilla um den vierten Platz in der Champions League.

34. Runde. Dienstag: Huesca - Eibar 2:0. Valladolid - Girona 1:0. Alaves - FC Barcelona 0:2. - Mittwoch: Atlético Madrid - Valencia 3:2. Leganes - Athletic Bilbao 0:1. Espanyol Barcelona - Celta Vigo 1:1. Levante - Betis Sevilla 4:0. - Donnerstag: FC Sevilla - Rayo Vallecano 5:0. San Sebastian - Villarreal 0:1. Getafe - Real Madrid 0:0.

1. FC Barcelona 34/80 (85:32). 2. Atlético Madrid 34/71 (51:23). 3. Real Madrid 34/65 (59:38). 4. Getafe 34/55 (43:29). 5. FC Sevilla 34/55 (59:42). 6. Valencia 34/52 (40:31). 7. Athletic Bilbao 34/49 (37:40). 8. Alaves 34/46 (35:44). 9. Betis Sevilla 34/43 (39:49). 10. Espanyol Barcelona 34/43 (40:49). 11. San Sebastian 34/41 (39:42). 12. Leganes 34/41 (33:39). 13. Eibar 34/40 (42:47). 14. Villarreal 34/39 (43:46). 15. Levante 34/37 (51:61). 16. Celta Vigo 34/36 (48:57). 17. Valladolid 34/35 (29:47). 18. Girona 34/34 (34:47). 19. Huesca 34/29 (37:55). 20. Rayo Vallecano 34/28 (36:62).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 25. April 2019 23:24
aktualisiert: 26. April 2019 06:41