Giro startet 2019 mit schwerem Zeitfahren

24. September 2018, 17:31 Uhr
Wird 2019 einen spektakulären Start erleben: Chris Froome, Sieger des Giro d'Italia 2018
Wird 2019 einen spektakulären Start erleben: Chris Froome, Sieger des Giro d'Italia 2018
© KEYSTONE/EPA ANSA/DANIEL DAL ZENNARO
Der Giro d'Italia des kommenden Jahres beginnt mit einem sehr anforderungsreichen Einzelzeitfahren in Bologna. Gestartet wird in der Stadt, das Ziel jedoch befindet sich nach 8,2 km beim Santuario della Madonna in San Luca, einer rund 300 m höher gelegenen Kirche.

Auf den letzten 2,1 km führt die Strasse steil bergan. Bologna ist zum zweiten Mal nach 1994 Startort des Giro. Der komplette Streckenplan der 102. Austragung wird erst im November präsentiert.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. September 2018 17:20
aktualisiert: 24. September 2018 17:31