Golubic kein Gradmesser für Muguruza

25. September 2018, 10:54 Uhr
Viktorija Golubic kann ihre Enttäuschung nach dem Aus in Wuhan nicht verbergen (Archiv)
Viktorija Golubic kann ihre Enttäuschung nach dem Aus in Wuhan nicht verbergen (Archiv)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Viktorija Golubic muss 2018 auf der WTA-Tour weiter auf einen Zweitrunden-Sieg warten. In Wuhan erweist sich Garbiñe Muguruza als zu stark. Die Spanierin siegt in nur 59 Minuten mit 6:0, 6:1.

Golubic (WTA 100) war gegen die zweifache Grand-Slam-Siegerin (French Open 2016 und Wimbledon 2017) komplett überfordert. Im ersten Satz gewann die Zürcherin nur acht von 32 Punkten, musste Golubic über den zweiten Aufschlag, ging in neun Versuchen der Punkt stets an die in Caracas geborene Spanierin. Einzig zu Beginn des zweiten Satzes hatte die 24-jährige Muguruza eine heikle Situation zu überstehen, als sich Golubic zwei Breakbälle erspielen konnte.

Für Muguruza kam Aufbaugegnerin Golubic zum richtigen Zeitpunkt. Die Spanierin hatte nach dem French-Open-Halbfinal im Juni selber mit der Form zu kämpfen und war ihrerseits nie mehr über die 2. Runde hinausgekommen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 25. September 2018 10:43
aktualisiert: 25. September 2018 10:54