Graubner wechselt bei den Kadetten in die Chefetage

3. Juli 2017, 14:22 Uhr
David Graubner wechselt bei den Kadetten vom Spielfeld ins Büro
David Graubner wechselt bei den Kadetten vom Spielfeld ins Büro
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
David Graubner, der langjährige Captain von Kadetten Schaffhausen, tritt als Spieler zurück und wird neuer Geschäftsführer der Kadetten Handball AG. In dieser Funktion übernimmt Graubner auch die Aufgaben von Manager und Ex-Spieler Gabor Vass. Dieser nimmt neu Einsatz im Verwaltungsrat.

Damit gehört Graubner beim Schweizer Meister weiterhin zu den Taktgebern - in Zukunft einfach neben dem Feld und nicht mehr als Abwehrorganisator.

Graubner feierte als Spieler mit Schaffhausen acht Meistertitel, fünf Cupsiege sowie neunmal den Gewinn des Supercups. Mit Ausnahme eines einjährigen Gastspiels beim Bundesligisten Grosswallstadt in der Saison 2012/13, spielte Graubner seit 2006 in Diensten der Kadetten. In Grosswallstadt war er Stammspieler und damit einer der wenigen Schweizer Handballer mit respektablen und konstanten Leistungen in einer der besten Ligen der Welt.

Auch im Dress der Nationalmannschaft war der Rückraumspieler der Kadetten erfolgreich. In 128 Einsätzen für die Schweiz erzielte Graubner 351 Tore.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. Juli 2017 14:14
aktualisiert: 3. Juli 2017 14:22