Grossbritannien gleicht dank Murray im Davis-Cup-Final aus

27. November 2015, 19:50 Uhr
Andy Murray setzt sich mit etwas Mühe in seinem Davis-Cup-Einzel gegen Ruben Bemelmans durch und gleicht im Davis-Cup-Final zum 1:1 aus
© KEYSTONE/AP/GEERT VANDEN WIJNGAERT
Andy Murray gleicht beim Davis-Cup-Final in Belgien zum 1:1 für Grossbritannien aus. Der Weltranglisten-Zweite Murray hatte gegen Ruben Bemelmans (ATP 108) auf Sand in Gent zwar etwas mehr Mühe als angenommen, setzte sich aber in 2:24 Stunden 6:3, 6:2, 7:5 durch.

Im dritten Satz musste der Schotte gegen den belgischen Aussenseiter gar einen Satzball abwehren.

Belgiens Nummer 1 David Goffin (ATP 16) holte im ersten Einzel einen 0:2-Satzrückstand gegen Davis-Cup-Debütant Kyle Edmund (ATP 100) auf und gewann nach 2:47 Stunden noch 3:6, 1:6, 6:2, 6:1, 6:0.

Murray will Grossbritannien zum ersten Davis-Cup-Triumph seit 1936 führen. Gastgeber Belgien, das im März im Achtelfinal die Titelverteidiger aus der Schweiz eliminierte, hat den Davis Cup noch nie gewinnen können.

Quelle: SI
veröffentlicht: 27. November 2015 16:59
aktualisiert: 27. November 2015 19:50