Grosser Abend für Rappis Corsin Casutt

18. November 2017, 07:44 Uhr
Corsin Casutt (in rot) glänzte beim 6:0-Sieg der Rapperswil-Jona Lakers gegen die GCK Lions mit einem Tor und fünf (!) Assists (Archivbild)
Corsin Casutt (in rot) glänzte beim 6:0-Sieg der Rapperswil-Jona Lakers gegen die GCK Lions mit einem Tor und fünf (!) Assists (Archivbild)
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Die Rapperswil-Jona Lakers gewinnen in der Swiss League gegen die GCK Lions 6:0 und bauen den Vorsprung auf den ersten Verfolger Olten auf acht Punkte aus. Mann des Abends ist Corsin Casutt.

Der 32-jährige Bündner, der für Chur, Zug (11 Saisons), Fribourg-Gottéron und Kloten in der NLA spielte, skorte das Tor zum 2:0 und steuerte zu den übrigen fünf Treffern jeweils ein Assist bei. Corsin Casutt realisierte das erste Sechspunktespiel eines Schweizers in der Swiss League (früher NLB) seit Stefan Tschannen am 15. September 2015 für Langenthal gegen Visp sieben Punkte skorte. Vorher hatte Casutt in seiner Karriere nie mehr als vier Punkte in einem Spiel erzielt.

Auch der Goalie glänzte bei den Lakers: Melvin Nyffeler parierte 29 Schüsse für seinen siebenten Shutout in dieser Saison (inklusive zwei im Schweizer Cup). Nyffeler führt in der Swiss League die Torhüterstatistiken sowohl bei den Gegentoren (1,44 pro Spiel) wie bei der Fangquote (94,60 Prozent) an.

Im Verfolgerduell verlor Olten (2.) gegen Visp (3.) nach einer 5:2-Führung mit 5:6 nach Penaltyschiessen. Bis zur 48. Minute führte Olten mit drei Toren Vorsprung, dann realisierten Tim Dubois, Andy Furrer und Andy Ritz innerhalb von 133 Sekunden den Ausgleich. Visp feierte den fünften Sieg in Folge.

Langenthal (4.) gewann gegen Ajoie ein rassiges Spiel mit 5:3. Die Oberaargauer setzten sich in 23 der letzten 24 Heimspiele gegen die Jurassier durch.

Olten - Visp 5:6 (1:1, 2:0, 2:4, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers - GCK Lions 6:0 (1:0, 2:0, 3:0). Thurgau - Winterthur 4:0 (2:0, 1:0, 1:0). Langenthal - Ajoie 5:3 (2:1, 1:2, 2:0).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 18/44 (68:28). 2. Olten 19/36 (61:55). 3. Visp 19/34 (61:48). 4. Langenthal 18/33 (66:44). 5. Ajoie 18/30 (70:47). 6. Thurgau 18/29 (52:49). 7. La Chaux-de-Fonds 18/23 (52:59). 8. GCK Lions 19/22 (50:73). 9. EVZ Academy 17/21 (57:71). 10. Winterthur 19/20 (55:77). 11. Biasca Ticino Rockets 17/8 (30:71).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 17. November 2017 22:48
aktualisiert: 18. November 2017 07:44