Harden auf den Spuren von Chamberlain

22. Januar 2019, 07:50 Uhr
James Hardens Punkte verhelfen den Houston Rockets in Philadelphia nicht zum Sieg
James Hardens Punkte verhelfen den Houston Rockets in Philadelphia nicht zum Sieg
© KEYSTONE/AP/MATT SLOCUM
James Harden erzielt in der NBA zum 20. Mal in Folge mehr als 30 Punkte. Gegen die Philadelphia 76ers verlieren die Houston Rockets in Abwesenheit von Clint Capela dennoch deutlich.

37 Punkte steuerte Harden beim 93:121 in Philadelphia für die Rockets bei, die auf den am Daumen operierten Genfer Capela verzichten müssen. Der Liga-MVP der letzten Saison blieb damit als erster Spieler seit Wilt Chamberlain in 20 Spielen in Folge über der 30-Punkte-Marke. Chamberlain hatte 1961/62 sagenhafte 65 Mal am Stück mehr als 30 Punkte erzielt.

Die Utah Jazz mussten sich nach sechs Siegen wieder einmal geschlagen geben. Beim 104:109 gegen die Portland Trail Blazers kam der an einer Achillessehnenverletzung laborierende Thabo Sefolosha nach wie vor nicht zum Einsatz. In Los Angeles stellte Clay Thompson beim 130:111-Auswärtssieg seiner Golden State Warriors mit zehn verwandelten Dreipunktewürfen in Folge einen NBA-Rekord auf.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Januar 2019 07:18
aktualisiert: 22. Januar 2019 07:50