Houston Rockets besiegen die Phoenix Suns

5. Februar 2019, 07:51 Uhr
Rockets-Star James Harden blieb zum 27. Mal in Folge über der Marke von 30 Punkten in einem Spiel
Rockets-Star James Harden blieb zum 27. Mal in Folge über der Marke von 30 Punkten in einem Spiel
© KEYSTONE/AP/MATT YORK
James Harden von den Houston Rockets ist derzeit kaum zu bremsen. Beim 118:110-Auswärtssieg gegen die Phoenix Suns erzielte der 29-jährige Point Guard 44 Punkte. Harden hat damit in den letzten 27 Partien mindestens 30 Punkte erzielt.

Das ist die drittlängste Serie in dieser Statistik hinter Wilt Chamberlain, der in den 60er-Jahren jeweils 31 und sagenhafte 65 Spiele in Folge über 30 Punkten blieb.

Clint Capela fehlte immer noch nach der Operation an seinem Daumen. Sein Ersatzmann Kenneth Faried erzielte 17 Punkte und holte 14 Rebounds.

Für die Phoenix Suns war es bereits die elfte Niederlage in Folge. Das Team aus Arizona liegt in der Western Conference mit nur elf Siegen in 55 Partien abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. Februar 2019 06:35
aktualisiert: 5. Februar 2019 07:51