Hulk wird mit Shanghai SIPG chinesischer Meister

7. November 2018, 18:48 Uhr
Der frühere brasilianische Internationale Hulk wechselte im Sommer 2016 nach China
Der frühere brasilianische Internationale Hulk wechselte im Sommer 2016 nach China
© KEYSTONE/AP COLOR CHINA PHOTO
Shanghai SIPG sichert sich zum ersten Mal den Meistertitel in China. Eine Runde vor Schluss ist der erst 2005 gegründete Klub von der Tabellenspitze nicht mehr zu verdrängen.

Das Team des früheren Porto-Trainers Vitor Pereira sicherte sich den Premieren-Titel dank einem 2:1-Sieg gegen Beijing Renhe und beendete damit zugleich die Regentschaft von Serienmeister Guangzhou Evergrande. Der Verein aus Südchina hatte von 2011 bis 2017 durchgehend die Meisterschaft gewonnen.

Grossen Anteil am ersten Titel von Shanghai SIPG haben die beiden brasilianischen Söldner Oscar und Hulk. Oscar, der mit Chelsea zweimal englischer Meister (2015 und 2017) wurde und 2013 mit den «Blues» in der Europa-League triumphieren konnte, steuerte in 28 Spielen 12 Treffer zum Titel bei. Captain Hulk, der bereits in Porto unter Pereira gespielt hatte, brachte es in 25 Spielen auf 13 Treffer für das Team aus Schanghai.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. November 2018 18:23
aktualisiert: 7. November 2018 18:48