Irrer Stunt am Kitzbüheltraining

Leila Akbarzada, 21. Januar 2016, 22:10 Uhr
SRF
SRF
Beat Feuz ist zwar erst gerade zurück aus der Erholungsphase einer Verletzung, aber er lässt es bereits drauf ankommen: Auf der Zielgeraden beim Training in Kitzbühel greift sich Feuz bei 130 km/h an den Ski. "Eine spontane Showeinlage", meinte er danach.

Den Showmoment hat Feuz gerade selber auf seiner Facebook-Seite verlinkt:

129,4km/h #streif #kitzbühel #hahnenkamm #headwhatsyourlimit

Posted by Beat Feuz on Donnerstag, 21. Januar 2016

 

Dort präzisiert er auch die Geschwindigkeit. Es sind nicht 130km/h, sondern 129,4 km/h. Den Unterschied haben wir nicht bemerkt.

"Es war ja Training, deshalb kann man solche Spässe noch machen", sagte er zum Schweizer Fernsehen.

Leider lag eine Top-Zeit für Feuz nicht drin: Er fuhr mit 2,54 Sekunden Rückstand ins Ziel. Aber die besten Stilnoten bekam er abermals.

Leila Akbarzada
Quelle: red
veröffentlicht: 21. Januar 2016 22:06
aktualisiert: 21. Januar 2016 22:10