Jeonbuk gewinnt asiatische Champions League

26. November 2016, 19:17 Uhr
Gewann mit Jeonbuk die asiatische Champions League: Lee Jae-Sung (in grün), im Duell mit Gegenspielern von Al Ain
Gewann mit Jeonbuk die asiatische Champions League: Lee Jae-Sung (in grün), im Duell mit Gegenspielern von Al Ain
© KEYSTONE/AP Yonhap/CHOE YOUNG-SOO
Jeonbuk gewinnt zum zweiten Mal nach 2006 die asiatische Champions League und qualifiziert sich damit für die Klub-WM in Japan (8. bis 18. Dezember).

Dem Zweiten der südkoreanischen Meisterschaft genügte im Final-Rückspiel gegen Al Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ein 1:1, nachdem er das Hinspiel vor einer Woche zu Hause 2:1 gewonnen hatte. Douglas, einer von zwei Brasilianern bei Al Ain, verschoss in der 43. Minute beim Stand von 1:1 einen Penalty.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. November 2016 18:09
aktualisiert: 26. November 2016 19:17