Schwingen

Josias Wittwer Überraschungssieger auf dem Stoos

12. Juni 2022, 18:29 Uhr
Der Sieger des Stoos-Schwinget, des ersten Bergkranzfests der Saison, ist ein unerwarteter: Josias Wittwer, 28-jähriger Berner Oberländer aus Reichenbach im Kandertal, gewinnt erstmals ein Kranzfest.
Josias Wittwer als Bergkranzfest-Sieger auf starken Schultern: unbekanntes Gefühl für den Berner Oberländer
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Im Schlussgang besiegte der Nichteidgenosse Wittwer zwei Minuten vor Ablauf der Zeit den fünffachen Schwyzer Eidgenossen Christian Schuler, der auf dem Stoos 2009 und 2016 triumphiert hatte. Eine Überraschung war Wittwer auch im fünften Gang gelungen. Er bezwang dort Nick Alpiger platt. Dank der Maximalnote war er der Punkthöchste vor dem 6. Gang.

Legaler, aber wenig fairer Entscheid

Aufgrund der sportlichen Leistungen hätte indessen nicht Schuler in den Schlussgang gehört, sondern Adrian Walther. Der baumlange Berner Youngster wies nach fünf Gängen das wesentlich bessere Notenblatt vor. Walther hatte es mit drei Eidgenossen zu tun bekommen, Schuler lediglich mit einem. Überdies hatte Walther im 2. Gang Schuler auf den Rücken gelegt. Mit dem legalen, aber wenig fairen Entscheid hievte das Einteilungskampfgericht am Innerschweizer Anlass einen Innerschweizer in den Schlussgang, auf diese Weise einen reinen Berner Schlussgang vermeidend.

Die Berner wurden auch darüber hinaus hart angepackt - mit Direktduellen unter ihren besten: Matthias Aeschbacher wurde mit Michael Ledermann eingeteilt und gleich danach auch noch mit Fabian Staudenmann. So fiel Aeschbacher zuletzt aus den Kränzen. Dem aufstrebenden Ledermann, der noch zu jung ist, um schon einen eidgenössischen Kranz gewonnen zu haben, wurden in fünf der sechs Gänge Eidgenossen vorgesetzt. Dass der Festsieg trotzdem ins Bernbiet ging, war mehr als gerecht.

Giger siegt am Bündner-Glarner

Samuel Giger gewann das Bündner-Glarner Fest in Untervaz. Mit dem 25. Kranzfestsieg seiner Karriere hat der überragende Thurgauer nunmehr jedes Kantonalfest im Nordostschweizer Verband mindestens einmal gewonnen. Im Duell der grossen Favoriten auf den Festsieg siegte Giger im Schlussgang nach sieben Minuten gegen Armon Orlik. Die beiden hatten sich schon im Anschwingen duelliert. Dieser Gang endete gestellt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Juni 2022 18:25
aktualisiert: 12. Juni 2022 18:29
Anzeige