Kadetten arbeiten sich nach vorne

14. Oktober 2017, 20:43 Uhr
Trainer Peter Kukucka mit den Kadetten wieder auf Kurs.
Trainer Peter Kukucka mit den Kadetten wieder auf Kurs.
© Keystone/EPA/EFE/J. Casares
Die Kadetten Schaffhausen feiern mit dem 32:27-Auswärtssieg gegen GC Amicitia Zürich in der 7. NLA-Runde den dritten Sieg in Folge.

Damit arbeiteten sie sich in der Tabelle auf Platz 3 vor und bleiben dem Spitzenduo Wacker Thun/Pfadi Winterthur dicht auf den Fersen. Der Champions-League-Teilnehmer hatte das Geschehen in Zürich jederzeit im Griff. GC Amicitia lag nur gerade zu Beginn (1:0) in Führung, danach zog der Favorit rasch auf 10:5 (17.) davon.

Auch im zweiten Spiel vom Samstag setzte sich mit dem BSV Bern Muri (22:19 gegen Fortitudo Gossau) das favorisierte Auswärtsteam durch. Noch in der 37. Minute allerdings führten die Ostschweizer 14:12, nachdem sie mit einem Zwischenspurt die Partie vorübergehend gedreht hatten.

Die restlichen Partien der 7. Runde hatten am Mittwoch stattgefunden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Oktober 2017 20:19
aktualisiert: 14. Oktober 2017 20:43