Leichtathletik

Kambundji locker im Halbfinal

28. September 2019, 18:02 Uhr
Mujinga Kambundji zeigte im Vorlauf eine solide Leistung
Mujinga Kambundji zeigte im Vorlauf eine solide Leistung
© KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER
Mujinga Kambundji qualifiziert sich an den Weltmeisterschaften in Doha über 100 m locker für den Halbfinal vom Sonntag.

Die 27-jährige Bernerin gewann ihren Vorlauf in 11,17 Sekunden. Das ist ihre viertbeste Zeit in diesem Jahr. Kambundji siegte vor der Chinesin Liang Xiaojing (11,18) und der Amerikanerin Torie Bowie (11,30), der Titelverteidigerin und Olympia-Zweiten von 2016. "Es war ein Okay-Rennen, aber gut für das Selbstvertrauen", bilanzierte Kambundji. Ist der Final-Vorstoss nun Pflicht? " Darauf will ich mich nicht versteifen. Aber er ist sicher das Ziel."

Ausgeschieden sind hingegen die Tessinerin Ajla Del Ponte (11,36) und die Ostschweizerin Salomé Kora (11,48). Insbesondere für Kora ist die schwache Leistung bitter. Ende Juni unterbot sie in La Chaux-de-Fonds bei gerade noch zulässigem Rückenwind von 1,9 m/s in 11,13 Sekunden die WM- und Olympialimite, nachdem sie bereits im Vorlauf im Gegenwind mit 11,21 Sekunden überzeugt hatte. Seit einer Pause im Juli ist aber der Wurm drin. "Ich finde das Feeling auf der Bahn nicht mehr. Der Flow fehlt", sagte Kora.

Die beste Zeit der Vorläufe erzielte die Jamaikanerin Shelly-Ann Fraser-Price (10,80), die ihren vierten WM-Titel in der Königsdisziplin nach 2009, 2013 und 2015 anstrebt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. September 2019 17:25
aktualisiert: 28. September 2019 18:02