Kasami von Constantin suspendiert

16. Februar 2018, 13:44 Uhr
Sions Captain Pajtim Kasami bekommt von Christian Constantin eine Denkpause auferlegt. Der Mittelfeldspieler wird für drei Tage suspendiert und verpasst damit die Partie vom Sonntag gegen Lausanne.
Pajtim Kasami (links) - im Bild mit Luganos Jetmir Krasniqi - wurde von Sions Präsident zu einer dreitägigen Denkpause verdonnert
© KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI
Anzeige

«Ich gebe ihm drei Tage Zeit, um darüber nachzudenken, was wir tun müssen, um aus dieser Situation herauszukommen, in der wir uns befinden, und welche Anstrengungen er unternehmen muss, um in seiner Karriere zu reüssieren», sagte Sions präsident Constantin gegenüber «Le Nouvelliste».

Weshalb er diese Massnahme getroffen hat, wollte Constantin nicht verraten. Am Montag soll es dann zur Aussprache zwischen dem Präsidenten und dem Captain kommen.

Kasami wechselte im letzten Sommer zu Sion und bestritt seither für das Liga-Schlusslicht alle 15 Meisterschaftspartien. Der 12-fache Internationale, 2009 U17-Weltmeister mit der Schweiz, ist seit der Verletzung von Goalie Anton Mitrjuschkin Captain der Walliser.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 16. Februar 2018 13:37
aktualisiert: 16. Februar 2018 13:44