Vuelta

Kein Start in den Niederlanden: Vuelta muss ihre Route ändern

29. April 2020, 19:35 Uhr
Die Vuelta wird heuer nicht wie ursprünglich vorgesehen in den Niederlanden starten
© KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER LIZON
Der in diesem Jahr in den Niederlanden geplante Start der Spanien-Rundfahrt wird wegen der Corona-Krise abgesagt.

Der ursprünglich angesetzte Auftakt der Vuelta mit drei Etappen im Ausland könne in diesem Jahr nicht stattfinden, teilte der Veranstalter mit. Ein solcher sei aber eine Option für das Jahr 2022.

Die 75. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt wird deshalb nur 18 statt der ursprünglich vorgesehenen 21 Etappen umfassen und in der baskischen Stadt Irun starten. Zielort ist Madrid. Ein genaues Datum wird der Weltverband UCI am kommenden Dienstag im Rahmen der Veröffentlichung seines neuen Rennkalenders bekannt geben.

Da wegen der Pandemie bis am 1. August gar keine Rennen der World Tour stattfinden, ist der Radsportkalender kräftig durcheinandergewirbelt worden. Die Vuelta hätte eigentlich Mitte August beginnen sollen, doch in diesem Zeitraum soll nun die nach hinten geschobene Tour de France gestartet werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. April 2020 19:00
aktualisiert: 29. April 2020 19:35